Lifestyle

Handle in Führung

Februar 15, 2014

Hingabe_LoslassenDu bist in diese Welt gekommen um deine Mission zu erfüllen. Anzutreten für, statt gegen das Leben. Du bist aus der unendlichen Weisheit Gottes geboren. Erinnere dich an dieses Mysterium, denn es wird dir dein Leben retten.

„Bevor du einen hohen Berg besteigst, würdest du sicher deine ganze Ausrüstung prüfen, um zu sehen, ob sie in Ordnung ist, und das Seil keine schwache Stelle hat, denn dein Leben würde davon abhängen. Du würdest einen guten Führer suchen und müsstest vollkommen Vertrauen in seine Person haben.“ Eileen Caddy

Ich sehe mich als 8- oder 9-jährigen Jungen im Wald herum streunen. Ich seufzte und meine Seele war gebrochen – so dachte ich. Ich fühlte mich missverstanden, ungeliebt und sah keinerlei Perspektive. Da stand ich, umgeben von Bäumen und Laub und blickte hinauf, um den Himmel zu sehen. Ich kommunizierte. Still. Mir kamen die Tränen und ich fühlte, wie sehr ich umgeben und durchdrungen war von Präsenzen. Mein Glauben wurde bestärkt von allen, die mich umgaben. Ich wusste um Engel, um Feen und all die anderen geistigen Führer. Sank dabei in die Arme von Trost. In diesem Moment gab ich mir selbst das Versprechen: Ich will geführt sein und lasse diese Leine nicht mehr los. Es war dieser Wunder-Moment und ich erinnere mich so erfüllend zurück.

Meine Mission begann. Gnade. 

Immer wieder zog ich mich zurück. Versuchte mich in rituellen Handlungen an den Himmel zu binden. Wollte erinnern. Ich wusste damals nicht, dass all das nicht nötig war, doch ich hatte Freude bei alle dem. Nach und nach erfuhr ich von ihrer Einfachheit. Ich erfuhr, wie präsent die geistige Welt in allem ist. Da wusste ich, dass ich genau das zu geben habe. Es wirkte und wirkt verbindend.

Dass, was ich über diese Wesen las, langweilte mich. Aus ihnen wurden überirdische Gestalten gemacht und dieses Bild brannte sich ein. Sie werden dargestellt als etwas, dass man greifen müsste, mit dem man erst in Kontakt kommen muss. Und es wurde ein Unterschied zu Gott und Engeln gemacht – ein Unterschied zu Gott und den Menschen. Das ist oft, sehr oft absoluter Bullshit!

We are One in the spirit. We are One in the Lord.
And we pray that all unity may one day be restored.

Lass uns dieser geheimnisvollen und offenen Spur folgen. Lass uns inspirieren und es wagen. 

Es ist ein fehlgeleiteter Glaube, das Engel und andere Geistwesen nichts mit unserer Existenz hier auf der Erde zu tun hätten. Sie sind im Kleinsten und im Größten vorhanden. Sie sind Energie.

Wir brauchen Engel nicht mehr zu benutzen, um Parkplätze zu finden oder die große Liebe. Sie haben Gott in sich verwirklicht und sind Führer. Sie helfen uns dabei, uns einzuschwingen, in die höchstmögliche Schöpfung. Und diese Schöpfung bringen wir in die Materie.

Wir rocken gemeinsam den himmlischen Spirit 

4 Inspirationen um die Himmelskraft in dir zu erwecken:

1) Beginne den Tag in Führung. Mache dein Sadhana (spirituelle Disziplin) daraus und bitte um Begleitung während deines Tages. Erinnere dich daran. Immer wieder. Das Ziel eines Sadhana ist es, dass es dir in Fleisch und Blut übergeht. Es ist Liebe im Gebet – du sprichst heilige Verse zu dir selbst. Entleere dich um neu zu fühlen. Tag für Tag und Nacht für Nacht.

2) Siehe in allem das Heilige. In allem und jeden steckt die Kraft der Engel und die Gegenwart des Göttlichen. Namasté! Du wirst beginnen zu sehen, zu hören, zu fühlen, da du ausgerichtet bist auf diese natürlichen Präsenzen. Bitte sie auch in Zeiten um Begleitung, an denen es dir gut geht, so verstärkst du deine Bindung.

3) Erzähle, gib deine Visionen preis und lausche. Wenn du dem Himmel von deinen Vorhaben erzählst, wird er auch die Möglichkeit haben mit dir zu arbeiten und dich zu führen. Du wirst handeln können, da du verbunden bist. Es braucht jedoch immer, immer, immer deine Erinnerung daran und letztlich deine Handlung. Das ist der Beat des neuen Jahrtausends!

4) Sei authentisch und Stinknormal. Sie kennen dich bereits. Sei cool in deinem Gebet und deinen Bitten. Rocke mit ihnen die Synchronizitäten deines Lebens. Deine geistige Führung ist nicht abgehoben, es sei denn du machst sie dazu. Nimm sie einfach mit. Im Herzen ist genug Platz.

Gib dich mit der höchstmöglichen Führung zufrieden. Denn sie ist in dir, in Gott und den Engeln. Sie ist alles was du siehst – verbinde und bringe zusammen. Mache es zur natürlichsten Sache der Welt. Ja, es ist einfach!

Genieße deinen Tag
Dennis

No Comments

    Leave a Reply

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen