Lifestyle Rituals

Rituale. Göttlich getunt.

Februar 17, 2015

Rituale

Rituale sind Kraftquellen, die uns mit unserer Präsenz verbinden und das Heilige in unser Leben holen.

Dein ganzer Alltag besteht aus Ritualen, die meist völlig unbewusst in dein Tun einfließen. Sie sind automatisiert und kontrolliert. Im Prinzip sind sie Hüllen ohne Kraft.

Doch was wendest du für ein Ritual an, das dich in deiner Entwicklung fördert? Welches Ritual tust du bewusst?

Ein Ritual schenkt dir Energie. Diese baust du permanent auf, indem du eine konzentriere und bewusste Handlung vollziehst. Nicht nur das, du beginnst somit ein Wunder nach dem anderen in dein Leben zu ziehen. Das ist eine absolut schlüssige Konsequenz die sich in deinem Leben offenbaren muss, denn nichts wirkt so stark, wie ein kristallin-klarer Mind!

Take a deep breath. Relax.

Ich weiß wie sehr sich die Qualität eines Tages, nein eher eines ganzen Lebens mit festen Ritualen erhöhen und vertiefen lässt. Dazu zünde ich jeden Morgen eine Kerze an, oft in verschiedenen Farben, je nachdem welches Chakra ich damit an diesem Tag meine Aufmerksamkeit schenken möchte. Ich setze mich hin und chante ein Mantra, meistens „Om Namah Shivaya“. Es verbindet alle Elemente in mir selbst und connected mit der schöpferisch und zerstörerischen Kraft des Gottes Shivas. Danach gehe in meinem eigenen Spa und wende die ayurvedische Morgenroutine an. Wann immer ich etwas Bedeutendes und Entscheidendes kreieren oder loslassen möchte, wende ich größere Zeremonien an. Ich mache Pujas oder was auch immer mir stimmig erscheint.

Doch:

Meistens wollen wir die Dinge sofort. Wir lassen ihnen keinen Raum auf nahrhaftem Boden zu wachsen. Heute wenden wir ein Gebet an, um Klarheit zu erhalten. Morgen zünden wir ein Räucherstäbchen an, um unseren Ahnen zu danken und ihren Segen zu erhalten. Wunder brauchen Zeit, damit sie sich manifestieren können. Und meistens geht es mit Geduld nun mal am schnellsten.

Wundermomente erschaffen | Rituale

Rituale Gründen oft auf Basis authentischer Dankbarkeit und Hingabe. Sie sind äußerst sexy, powerfull und erhebend.

Um nichts anderes geht es in dieser, deiner Inkarnation. Du bist da, um dein höchstes Glück zu sein. Es beginnt hier.

Würzt du dein Ritual mit deinem Bewusstsein und deiner Intuition, wird sich das Universum für dich in seiner Grenzenlosigkeit öffnen.

6 Schritte, um dein eigenes Ritual zu erschaffen

1. Lege eine Intention fest. Ich kann es dir nicht deutlicher beschreiben, doch Intention ist die Macht der Mächtigsten. Ein Königsweg. Frage: Um was geht es mir?

2. Der Rahmen. Das Fest. Welche Zutaten braucht dein Ritual? Womit kannst du es ausstatten und was verleiht ihm das Feuer?

3. Zeitfenster, als Dimension deines Alltags. Frage: Welchen Zeitrahmen gibst du deiner Intention? Womit und vor allem wann (am Tag) kannst du es ausbacken und aufgehen lassen?

4. God is the Dj! Lass göttliche Hingabe dein Ritual unterstreichen, mehr noch lenken. Lass Engel, Meister und (innere) Gurus dein Vorhaben begleiten.

5. Accessoires machen es edel. Kerzen, Düfte, Blumen, Götterstatuen bzw. Bilder, Schalen in denen alle Elemente auftauchen u.v.m. Diese Dinge sind es, die deine Seele und den Himmel erfreuen.

6. Der Weg. Er ist (fast) immer gleich. Erspüre den Ablauf. Beginnst du mit einem Gebet, legst du Blumenopfer vor die Götter oder singst du Bhajans/Mantren…?


Bleibe viele Tage bei diesem deinem Ritual! Aus der Kundalini Yoga Tradition ist bekannt, dass Veränderungen meist nach 40 Tagen vollkommen in unser Leben und Sein wirken. Die Frage nach der Richtigkeit ist fehl am Platz, da ich genau weiß, dass wir alle mit der gleichen kraftvollen Intuition ausgestattet wurden.

Ist es ein Prozess? Ja!
Wird sich dein Leben verändern? Oh ja!
Werde ich mich selbst verändern? Damn, ja absolut!

Ritualisiere. Irgendwann wirst du es mit weiteren tagtäglichen Abläufen tun. Denn: die Grenze zwischen SpiritualLifestyle und Leben verblassen. Sie werden Einheit. Göttlich getunt. Tief verwoben.

Genieße deinen Tag
Dennis

No Comments

    Leave a Reply

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen