Lifestyle Mind

Erwecke einen Ashram der Hingabe | Eine innere Zeremonie

März 23, 2015

Wenn du dein Leben vollkommen in der Hand hättest. Erschaffen könntest, was immer du dir wünschst. Was würde es sein? Und wie reagierst du, wenn dir immer wieder Steine in den Weg gelegt werden?

Unser Handeln hat auch Grenzen

Hingabe lehrt uns, dem Leben und dem Jetzt-Zustand mit Demut und Vertrauen zu begegnen. Es ist der feine Stoff aus dem sich Wunder für uns erschließen. …weil wir mitfließen und keine andere Möglichkeit zulassen, als nicht unser innerstes Feuer lodern zu lassen.

Mein persönlicher Weg in die Fähigkeit Hingabe zu fühlen und nach ihr zu leben, dauert noch immer an. Es ist die wohl längste Reise des Lebens. In Zeiten, in denen ich nicht mehr weiter wusste und mir nichts anderes übrig blieb als mich zu ergeben, geschahen Wunder. Jene Wunder, die nur mit Hilfe tiefster Hingabe zirkulieren konnten.

Hingabe ist ein allmächtiges Gesetz

Denn es bedeutet, dass du dein Leben einer höheren Macht anvertraust und dir deiner eigenen Göttlichkeit voll und ganz bewusst bist.

Wenn du ein Vorhaben in die Welt zündest, brauchst du den Mut, Hingabe durch jede Faser durchdringen zu lassen. Genau so lässt du auch neue Ideen erblühen. Beziehungen. Dein Business. Geldflüsse und deine Fähigkeit deiner Seele zu folgen.

Was uns im Weg steht, ist Verlangen, Begierde und die Missachtung, dass das Leben und unsere Seele oft einen anderen Weg für uns vorgesehen hat.

Und so paradox es klingt…

Stellst du dein Leben dem Leben selbst zur Verfügung, öffnen sich Dimensionen und goldene Flüsse, die dich bereichern. Du schwingst in göttlicher Einheit und folgst diesem unbeschreiblich schönen Ur-Ton der Schöpfung.

Nein, einfach ist es nicht. Denn Hingabe erfordert so oft Disziplin. Obwohl sie so sanft erscheint. Wenn du morgens aufstehst, dein Körper sich steif anfühlt, kannst du nicht immer in absoluter Liebe und Hingabe diesen körperlichen Zustand genießen. Du kannst dich jedoch darin üben und das ist Disziplin, dass du diesen Zustand akzeptierst. Deinen Körper wahrnimmst und die Sprache deines physischen Tempels besser verstehst.

Wenn wir zur Hingabe nicht fähig sind, leisten wir automatisch Widerstand.

Wir lehnen uns gegen etwas auf, was wir ablehnen und für uns nicht akzeptieren können. Damit schaffen wir uns selbst Enge und Stagnation. Unser Ego versucht immer und immer wieder die Zügel des Lebens selbst in die Hand zu nehmen, doch wie erfrischend und frei ist es, wenn du aufgibst. Aufgibst, in Form von geschehen lassen. Nirgendwo anders entwickeln und regeln sich die Dinge. Sie sind durch höchste Hingabe erlebbar.

Erwecke einen Ashram der Hingabe | Eine innere Zeremonie

Oft entstehen diese Zeremonien aus einer stimmigen Sequenz von inspirierter Führung heraus. Ich gebe mich demütig diesem Prozess hin, weil ich weiß, wie nährend und schöpferisch Zeremonien wirken. Hingabe an die ewige Weisheit hilft unsere Bestimmung zu erkennen. Wenn du magst, schmücke deine Umgebung/Altar mit Blumen, Kristallen und lege Prasad (eine Opfergabe) vor eine Götterstaute oder einfach als Zeichen vor etwas, das für dich eine Bedeutung hat. Hänge nicht zu sehr an der Energie des Wortes “Opfergabe”. Erkenne einen für dich stimmigen Weg, deiner Hingabe an etwas Höherem Ausdruck zu verleihen.

Willkommen. Nimm Platz. So bequem, dass dein Körper sich in den kommenden Minuten vollkommen lösen kann, von jeglicher Identifikation mit der äußeren Welt. Lass dich führen…

Öffne dich und lege deine Hände sanft in den Schoß, richte deine Wirbelsäule auf. Werde sanft in den Schultern. Lasse deinen Kiefer locker. Löse die Zunge vom Gaumen und erlebe dich sanft atmend, wie du in dich selbst zerfließt. Öffne einen heiligen Raum in dir und um dich herum. Jener Raum, der dich einhüllt in die Möglichkeiten, Fähigkeiten und Erinnerungen deines Da-Seins. Öffne nun deine Hände zu einer Schale, während sie weiterhin sanft im Schoß liegen.

Wenn dein Leben die Form einer Kugel annehmen würde, wie würde sie sich in deinen Händen formen? Wie würde sie sich anfühlen? Kannst du sie tragen, mit allem (deinen Mitmenschen, Kollegen, deinem Heim, deinen Lebensumständen usw…)?

Nimm einen tiefen Atemzug und entscheide dich, diese Kugel, dein Leben mit all deiner Liebe und Hingabe anzufüllen, einschließlich all der Menschen und Situationen. Lass dir all die Zeit die du brauchst. Führe die Kugel in dein Herzzentrum. Spüre nach. Vollkommenheit und Hingabe stellen sich im Spielfeld des Lebens ein. Praktiziere und übe diese Form. Sie ist die Opfergabe an dein eigenes göttliches Selbst. Wie erhaben.

Atme. 

„Sich im Herzzentrum zu konzentrieren, sich dem Göttlichen hinzugeben, das Streben nach diesem inneren Öffnen und nach der Gegenwart im Herzen ist der erste Weg, der natürliche Anfang.“

Sri Aurobindo

Erinnere dich: Häufig spiegeln deine Verhaltensmuster in der äußeren Welt nicht das wider, was dich wirklich ausmacht. Wie kannst du Hingabe zu deinen Statement machen? Wie erleuchtet dein Ausdruck die Welt? Gib dich hin. Total. Sonst wirst du all deine Träume eines Tages mit ins Grab nehmen. Hingabe erweckt Träume zum leben, denn diese hohe Form der Energie bringt Bewegung in das ganze Universum, um dir eine erhabene Bühne deines Ausdrucks zu erschaffen.

Danke. Blessings,

Dennis

2 Comments

  • Reply
    Lucie Snajdar
    Februar 19, 2016 at 3:06 am

    Hingabe ist wundervoll und ich danke der Energie und dem Universum für alle meine Wünsche die sich dadurch auch wirklich materialisieren.

    • Reply
      Dennis
      Februar 19, 2016 at 8:04 am

      Let it flow… 🙂

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen