Mind Yoga & Ayurveda

6 ayurvedische Tipps für den perfekten Sommer

Juni 22, 2015

Ein Gastartikel von Marina Wagner, Ayurvedaexpertin und Autorin bei NEUE WEGE. In diesem Artikel erfährst du, wie du mit Ayurveda bewusst den Sommer genießen kannst.

Der Sommer ist bereits in vollem Gange und es stellt sich die Frage: Was bedeutet der Sommer aus medizinisch-ayurvedischer Sicht, was ist anders als zu anderen Jahreszeiten? Im Sommer steigt das Pitta-Dosha an. Unsere Verdauungssäfte werden geschwächt je höher die Temperaturen ansteigen. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, dass wir unsere Ernährung so gestalten, dass der Körper möglichst leicht verdauen kann.

Du bist was du isst

Das Sprichwort „Du bist was du isst“ lässt sich da durchaus ayurvedisch interpretieren. Durch die Nahrung und das, was wir unserem Körper zufügen, entsteht er immer wieder neu. Die Qualität unserer Ernährung hat damit einen großen Einfluss auf die Qualität unserer körpereigenen Gewebe, zu denen Blut, Muskeln, Fett, Nährsaft, Knochen, reproduktives Gewebe, Bänder und Sehnen gehören.

Ayurveda-Ärzte berichten immer wieder, dass vor allem im Sommer geschwächte Kur-Patienten zu ihnen kommen, deren Verdauungssystem belastet ist. Daher ist es besser, wenn du gerade in dieser Zeit auf die saisonal allseits beliebten Grillwürste, Steaks, kalte Getränke, kalte Rohkostsalate und Eiscreme verzichtest, auch wenn es schwer fällt. Aus ayurvedischer Sicht bedeuten diese für unseren Körper eine aufwendige Verstoffwechselung und belasten ihn daher noch mehr. Ein negativer Nebeneffekt dieser Speisen können in der warmen Jahreszeit entzündete Gelenke oder auch Hautirritationen sein.

Damit du unbeschwert den Sommer genießen kannst, habe ich einige Tipps für dich zusammengestellt, die dir helfen, das erhöhte Pitta-Dosha auszugleichen:

1.) Vermeide saure und scharfe Speisen
Die beiden Geschmacksrichtungen sauer und scharf können dem Pitta-Element zugeordnet werden und sind somit besonders Pitta-fördernd. Daher solltest du aus ayurvedischer Sicht darauf achten, saure und scharfe Speisen, wie z.B. Pfeffer, saure Milchprodukte oder Zitrusfrüchte im Sommer möglichst zu vermeiden.

2.) Iss süße Früchte und leichtes Getreide
Süße Früchte eignen sich gut zum Ausgleich eines erhöhten Pitta-Doshas, ebenso wie leichte Getreide-Sorten. Vor allem Weizen, Süßkartoffeln und Dinkel gehören dazu. Wenn du nicht gerne auf Fisch und Fleisch verzichten willst, kannst du in dieser Zeit vor allem Geflügel, Wild und Süßwasserfisch schlemmen.

3.) Nutze die richtigen Gewürze
Im Ayurveda spielen die richtigen Gewürze eine besonders große Rolle. Würze deine Speisen daher entsprechend passend zur Jahreszeit und den Doshas. Im Sommer sollten Koriander, Safran, Kardamom und Kurkuma bevorzugt auf deiner Gewürze-List stehen.

4.) Entspanne durch ayurvedische Massagen
Zur Entspannung eignen sich zu dieser Zeit vor allem ayurvedische Kopfmassagen, gerne mit Kokosöl. Nach dem Aufstehen kannst du deinem Körper durch das Einölen mit Sesamöl etwas Gutes tun. Oder du massierst vor dem Schlafengehen deine Füße mit Mandel- oder Sesamöl. Ein besonders guter Tipp!

5.) Plane genügend Ruhephasen ein
Da der Sommer so stark an unseren Kräften zehrt, solltest du dir viel Ruhe gönnen. Damit ist nicht nur genug nächtlicher Schlaf gemeint, sondern insbesondere auch genügend Ruhepausen auf den gesamten Tag verteilt. So kann dein Körper besser mit der Schwächung durch das starke Pitta-Dosha umgehen.

6.) Strukturiere deinen Tag
Ein fester Tagesablauf ist besonders wichtig, um fit zu bleiben. Das heißt neben eines regelmäßigen Schlaf-Rhythmus auch regelmäßige Pausen, Essenszeiten und Raum für Freizeit einzuplanen. Wichtig ist in diesem Zusammenhang auch viel frische Luft. Spaziergänge, vor allem an ruhigen Orten, wie etwa durch den Wald, stärken dein Kapha-Dosha und wirken damit entlastend und beruhigend.

„Wer sich falsch ernährt, dem hilft keine Medizin. Und wer sich gesund ernährt, für den wird sie überflüssig.“ Charaka Samhita

Diese Tipps helfen dir sicher, deinen Sommer intensiver und schöner zu erleben. Das wichtigste solltest du dabei jedoch nicht vergessen: Erlebe diese Jahreszeit ganz bewusst! Verzichte nicht komplett auf etwas, das dir Spaß macht. Der Ayurveda gibt dir Tipps an die Hand, aber er verbietet nicht.

Genieße deinen Sommer!

1 Comment

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen