Warum es völlig egal ist, welcher Bestimmung du folgst

Der Weg ist nicht das Ziel.

Was, wenn du keiner Bestimmung folgst?
Was, wenn du nicht um deine Lebensaufgabe weißt?
Was, wenn plötzlich alle Fragen nach dem “Wie” aufhören?

Hier beginnt sich das Tor zur absoluten Freiheit für dich zu öffnen.

Es dauerte eine halbe Ewigkeit, bis ich begriff, wie entspannend es sein kann, seine Lebensaufgabe weder zu definieren, noch ihr hinterherzujagen. Es ist so simpel. So nackt.

Meine Leidenschaften waren groß und breit gefächert und sie ermöglichten mir zuckersüße Freiheit. Schreiben, Designen, Fotografieren, Kochen, Yoga, Ayurveda und mehr. Ich machte es mit Freude. Mit Präzision, da mir all diese Erkenntnisse als Blüten erschienen, die mich wachsen ließen, mir allerhand Herausforderungen erleichterten und mich unendlich viele Lektionen in Hingabe und Vertrauen lehrten.

Was besser hätte nicht passieren dürfen

…bis mir jemand sagte, dass es besser für mich wäre, mich festzulegen. In einer einzigen Sache wirklich gut zu werden. Dass ich ohne einen klaren Weg, nie ans Ziel kommen würde.

Der Gedanke schnürte mir die Kehle zu. Ich ergoss augenblicklich meine Freude in die Fäulnis meiner Zweifel. Und so begann ein Suchen, das von Gefühlen der Minderwertigkeit und Angst begleitet wurde.

Das heilige Zitat, das alles änderte

Als ich dieses Zitat las, wurde mir klar:

Dem einzigen dem ich folgen wollte war kein Weg und kein Meister. Es war nicht einmal eine Religion. Es war mein Herz. So kitschig es klingt, doch welches Ziel würde uns mehr Freiheit und Erhabenheit verschaffen als dieses? Schlussendlich fand jene Freiheit in der Hingabe, einer Facette der Liebe selbst. Ein Weg, den es fort an für mich ein Leben lang zu erforschen gilt. Wichtig: Mein Ziel ist nicht mehr die Erleuchtung – es ist Lebendigkeit.

Und das ist die aktuelle Zeit. Die angepasste und konzentrierte Schwingung von allem.

Du lebst jetzt in einer Zeit, in der wir Partnerschaften mit allem eingehen was ist. Wir verbinden uralte Wege mit modernen. Tauchen in hohe Sphären. Graben in den tiefen der Erd- und Urgeschichte. Entdecken uns im Yoga. Lieben unseren Körper durch die bewusste Wahl der Lebensmittel, dem sanften Bewegen. Wir meditieren, da es uns still werden lässt. Unsere Kreativität erweckt.

Und ist es da nicht vollkommen egal, welchen Weg du gehst?

Ob du Yogastunden gibst und dich währenddessen mit Engeln beschäftigst? Ist es nicht heilsam im Ayurveda aufzugehen und gleichzeitig deine Seele mit schmanischen Ritualen zu nähren? Es ist immer deine Intuition, die dich an das heranführt, was du gerade brauchst. Alles ist hilfreich, was hilft. Und alles was aus Liebe getan wird, wirkt wie der Himmel auf Erden.

Entspann dich liebe Schwester, lieber Bruder.

Wir sind eins.

Und gehen so unterschiedliche Wege wie das Leben selbst.

Was immer gleich ist, ist der Atem der dich und mich durchströmt.

Wie du innerhalb von 3 Minuten deine Bestimmung findest

  • Wo auch immer du bist, schenke dir selbst 3 Minuten, indem du deine Schultern entspannst, deinen Atem einfach fließen lässt und dir erlaubst in den gegenwärtigen Moment hinein zu entspannen.
  • Du liest diese Worte, atmest, nimmst den Stuhl und Boden unter dir wahr. Du kannst die Temperatur erfühlen, während du vielleicht einfach aufstöhnst, da sich etwas in dir zu lockern wagt.
  • Lass dir Zeit. Lies langsam. Dein Herz schmilzt. No mind.
  • Was auch immer dieses Etwas ist, es ist unbenennbar und zugleich deine Wahrheit und Führung. Du atmest. Hörst womöglich Geräusche. Spürst dein Herz sanft schlagen. Dieses Etwas in dir ist sich all dessen bewusst.
  • Lasse die Frage sich in dir entwickeln: Wonach sehne ich mich zutiefst?

Dieser entstandene Raum in dir kann nicht wagen, das, was sich dir zeigt, zu bewerten – es nimmt wahr. Es ist deine Führung. Dein Kompass. Dein Atman (Wahres Selbst). Doch es sind nur Worte die etwas zu beschreiben versuchen, was dir näher ist als alles andere auf dieser Welt.

Die Vergänglichkeit deiner Lebensaufgabe, Bestimmung und deiner Identifizierungen

Wir kleiden uns in Geschichten, die wir unermüdlich über uns erzählen. Wir sind hochsensibel, hochbegabt, sind Scanner (Persönlichkeiten, die unglaublich viele Talente haben), haben eine Lebensaufgabe, tragen einen spirituellen Namen, der uns besonders fühlen lässt. Wir schließen uns einer Gemeinschaft an, weil wir glauben, dadurch einem Weg zu folgen, der uns Führung gibt.

Dein Ego liebt es, sich zu identifizieren.

Es ist verliebt darin, zu kontrollieren, der Welt zu zeigen wie wertvoll und nützlich es ist. Das stille “Etwas” in dir, weiß damit nichts anzufangen. Es folgt seinem eigenen Stern. Es braucht keine Namen und identifizierungen. Es kennt nur das große “Nichts”.

Entspanne dich da hinein. Lebensaufgaben verändern sich. Weil sie nur ein Konzept sind.

Fragen, die dich immer tiefer in deine eigene Essenz führen

Was ist meine tiefste Sehnsucht?

Weißt du, unsere Sehnsucht wird uns immer nach Hause führen. Unser Verlangen und unsere Wünsche werden uns weit weg tragen. Erkennst du den Unterschied? Sehnsucht kannst du nicht rational ergründen. Wünsche hingegen schon.

Nimm dir Zeit für diese Fragen. Gehe tiefer, indem du dich fragst, was du von deinen Antworten hast. Wozu dient es dir einen Partner zu haben, Geld oder das Wissen um deine Bestimmung? Ist das die endgültige Wahrheit? Viele Menschen suchen ihr ganzes Leben Antworten auf essentielle Fragen, die sie sich selbst stellen könnten, doch es ist bequemer, wenn Antworten irgendwo gefunden/übernommen werden.

  • Was ist deine Sehnsucht?
  • Wohin führt dich deine Seele?
  • Bleibe in deiner Wahrheit.

Diese Frage(n) sind radikal. Einleuchtend. Friedlich.

Deine Essenz ist hier. Schön, dass du da bist.
Dennis

14 Comments

  • Reply sandrakrensel Juli 10, 2015 at 12:54 pm

    Wundervoll lieber Dennis. Mahalo für Deine Worte.

    • Reply dennis2607 Juli 10, 2015 at 3:13 pm

      Danke dir, liebe Sandra! :)

  • Reply Zina Juli 10, 2015 at 1:14 pm

    Lieber Dennis,

    jedesmal aufs neue berühren mich deine Worte und schicken viel Wärme.
    So dass sie direkt ein Lächeln ins Gesicht zaubern, welches bleibt mit einem tollen Gefühl.. welches manchmal zu neuen Richtung in die Reise zu sich selbst zeigen oder einfach den Moment bereichern.

    Danke dafür!

    • Reply dennis2607 Juli 10, 2015 at 3:15 pm

      Danke auch dir für deine schönen Worte, liebe Zina. Feel, feel, feel.

  • Reply Corinna Lang Juli 11, 2015 at 5:22 am

    Schön, diese Worte hier zu lesen und zu fühlen. Von Herzen kann ich JA dazu sagen. Das eigene Herz als Kompass in unserem Leben – es birgt so viel natürliche Weisheit und ist ein wunderbares und nährendes Geschenk. Danke Dennis.

    • Reply Dennis Juli 11, 2015 at 10:14 am

      Da stimme ich dir voll und ganz zu. Danke dir, Corinna. :)

  • Reply Nicole Juli 11, 2015 at 7:00 pm

    Danke! Danke für diese wundervollen Zeilen die mir so sehr aus dem Herzen sprechen!
    Ich erfreue mich immer wieder sehr über deinen Newsletter!!!
    Herzensgrüße,
    Nicole

    • Reply Dennis Juli 12, 2015 at 10:11 am

      Liebe Nicole, das freut mich. Schön, dass du „hier“ bist.

  • Reply Stefan Juli 15, 2015 at 7:32 am

    Es tut wirklich gut das zu lesen. Immer wieder erwische ich mich, wie ich Menschen beneide, dich augenscheinlich von Geburt an wissen, was Ihre Bestimmung ist, gerade auch im Beruflichen Sinn.
    Deine Worte lassen mich entspannen, vielleicht kommt der Rest dann von selbst – Herzlichen Dank dafür! LG :) Stefan

    • Reply Dennis Juli 15, 2015 at 8:43 am

      Wenn wir absolut „hier“ sind, dann braucht es keine Bestimmung mehr. Dann sind wir selbst unsere Führung. Danke, lieber Stefan. :)

  • Reply Camilla B. Juli 28, 2015 at 2:26 pm

    Total schön geschrieben! Ich finde mich in deinen Worten absolut wieder. Lange habe ich versucht irgendwo rein zu passen, mit etwas bestimmtem meine Bestimmung zu finden. Aber ja, es reicht vollkommen aus meinem Herzen zu folgen, denn ich bin überzeugt davon, dass ich damit immer auf dem richtigen Weg bin. DU hast es mit deinen Worten noch einmal wunderbar beschrieben. Kommt man von seinem eigenen Weg mal ab, ist es lohnenswert auf deine Seite zu gehen und sich von dir inspirieren zu lassen um seinen Herzensweg wieder zu finden. :-) Danke dafür!

    Alles Liebe
    Camilla

  • Reply Dennis Juli 29, 2015 at 7:27 am

    Danke, liebe Camilla! Das freut mich riesig. Eine schöne Seite von dir :)
    Viele Grüße zu dir,
    Dennis

  • Reply danielagraetz Juli 31, 2015 at 7:16 pm

    Wundervolle Zeilen lieber Dennis..sie gehen direkt ins Herz….die Idee, seiner Lebensaufgabe, seiner Bestimmung zu folgen und sie zu finden kann zur „Lebensaufgabe“ werden. Somit ist man immer auf der Suche und verpaßt den Moment..Deine Worte geben Mut, einfach „sein“ dürfen. Vor allem dann, wenn man viele verschiedene Interessen hat..wahrnehmen, nicht festlegen. Sehr schön. Vielen Dank für Deine Worte :) <3

    • Reply Dennis August 2, 2015 at 4:32 pm

      Vielen Dank, liebe Daniela! Das freut mich :) <3

    Kommentar verfassen