Visionssuche | Warum eine Vision so wichtig ist

image111

Mich faszinierten schon immer Menschen mit Visionen. In gewisser Weise machen uns Visionen lebendiger, tiefer und geben dem Leben einen wertvollen Inhalt. Vielleicht liegt es daran, dass wir uns mit Hingabe und Herz einer größeren Sache widmen. Diese Sache, diese Vision ist es schließlich, die uns weiter trägt und unsere Lebensenergie weckt.

Doch die wenigsten Menschen kennen ihre Vision, wissen nicht wo ihr Platz ist, worauf sie ihre wertvolle Energie richten sollen. Sie setzen sich hin und wieder Ziele, doch das ist in etwa so, als würden sie in dichtem Verkehr einfach drauf losfahren, ohne zu wissen, wohin. Ohne roten Faden.

Ich erinnere mich gut, als ich schon in jungen Jahren diese Ahnung davon hatte, wie ich heute leben würde, wie ich arbeite, mit welchen Menschen ich mich umgebe und was ich als mein persönliches Glück erfahren würde. Es waren visionäre Gefühle. Damals gab es niemanden, der mich zu dieser Vision ermutigte. Ganz im Gegenteil. Doch ich hielt sie unermüdlich mit allen Durststrecken, allen Ängsten und allen Zweifeln aufrecht. Es war mein Feuer. Das, wofür mein Herz unermüdlich brannte. Was und wie würde ich heute leben, hätte ich meine Vision missachtet?

Warum eine Vision alles verwandelt. Wirklich alles.

Eine Welt in der Menschen aus dem Inneren heraus leben. Gefühle zeigen. Echt sind. Liebe. Das war sie und das ist sie. Meine Vision, die mich unentwegt führt, die ich tagtäglich nähre und die mich diesen Faden immer wieder spinnen lässt. Eine Idee von einer Zukunft, die auf Gegenwart basiert. Eine Vision, die eingebettet ist in Tiefe.

Was ich dir unbedingt sagen muss: Erst wenn dein Herz brennt, sich aphrodisierende Gefühle über alles legen und dein Geist zu einem Werkzeug, statt zu einem lähmenden Teil wird, hältst du deine Vision in den Händen. Bereit zu handeln und als Kriegerin/Krieger aufzustehen und diese Welt mit deiner Schöpfung zu verwandeln. Je mehr du in Visionen tauchst, desto realer werden sie.

Weil ich an eine Vision glaube. Und weil ich kreiere durch meinen Glauben. Wir sind mehr denn je aufgefordert eine visionäre Zukunft zu kreieren. Stehe in diesem Moment auf und sag es:

Ich halte die Vision. Ich gehe meine Vision. Ich lebe meine Vision. 

Sag es wieder, und wieder, und wieder. Bis es dich brennen lässt.

Warum Ziele & Absichten mit Visionen übereinstimmen sollten

Du kannst planen, Ziele setzen und Absichten an das Universum schicken, doch ohne kristallklare Vision schottest du sie vor dir ab. Visionen sind übergeordneter, strahlen weiter als alles andere und geben unseren weltlichen Zielen die Richtung. Wenn du diese Welt verändern willst, werde zum Visionär. Dann tue alles, was in deiner Macht steht, diese Vision zu verwirklichen – setze Ziele – beabsichtige, dass deine Vision zum Schauplatz in dieser deine Welt wird.

In den schamanischen Traditionen gingen immer wieder Menschen in die Natur, um ihre Vision zu finden (Vision Quest). Sie fasteten, blieben Tag und Nacht wach, hörten auf die Botschaften um sie herum. Sie tauchten nach Tagen wieder auf, mit etwas, was sie fortan ihr Leben lang führen sollte.

So findest du deine Vision

#1 Entwickle die Vision. Suche sie. Lebe sie. Nimm dir Zeit für deine Visionssuche. Ich kenne niemanden, der innerhalb einer halben Stunde seine Vision klar bekommt. Gehe immer wieder schwanger mit der Frage, was deine Vision ist. Was willst du leben? Wie sehr steht diese Vision im Einklang mit einem höheren Ziel? Diese Fragen sind essentiell. Die Zeit der Suche ebenfalls. Achte auf alle Zeichen, Gespräche, Träume und Wahrnehmungen – sie sind heilig.

#2 Und jetzt beginne zu kreieren und Wege zu gehen. Potenziere all deine Energie, deine Gefühle, deine Gedanken auf diese Vision. Eines kann ich dir versichern: Solange deine Ziele mit deiner Vision übereinstimmen, wirst du überall Möglichkeiten erkennen. Was du nicht mit deiner Aufmerksamkeit befüllst, kann niemals zu einem Kelch der Liebe werden. Niemals. Wie kannst du die Vision Schritt für Schritt lebendiger machen?

#3 Lasse Platz für Schatten. Visionen entspringen einer innere Quelle. Sie erfordert deine ganze Wahrheit und Authentizität. Du wirst mit deinen Abgründen konfrontiert werden, daher lasse Platz für den ganzen inneren Müll. Es wird Zeit für Licht im Inneren. Zeit für Licht in der Welt. Zeit für Licht in jedem Winkel deiner Ängste und Schatten. Das ist wahre Lichtarbeit.

Lade dir hier das Worksheet runter.

Sag es und hole die Vision ab: 

Ich halte die Vision. Ich gehe meine Vision. Ich lebe meine Vision. 

SO much love.
Dennis

P.S.: Weitere Inspirationen findest du in meinen Newsletter, bei Facebook und Instagram
Picture: Grit Siwonia

No Comments

Kommentar verfassen