Der Klang der Liebe. Ein Mini Mantra-Guide

Es sind Gebete an den Himmel. An dich selbst. An eine Macht, die alles durchdringt. Süße Vibrationen.

Seit du denken kannst, verwendest du Mantren. Ununterbrochen.

Doch die meisten von ihnen sind alles andere als heilig und nährend für deinen Körper und deine Seele.

Aus dem Sanskrit leitet sich das Wort Mantra ab und besteht aus den Wurzeln man (denken, fühlen) und tram (schützende Kraft). Sie sind Gedankenschwingungen, die wir von Augenblick zu Augenblick erzeugen.

Diese Gedankenschwingungen entstehen durch deine eigene Wahrheit. So, wie du die Welt verstehst, mit welchem Glauben du aufgewachsen bist. Die meisten inneren Dialoge sind destruktiv und schwächen die Kraft, die uns zur eigenen Großartigkeit führt.

Mantra. Der heilige Klang reinster Liebe.

Doch es gibt Mantren, die von heilender Heiligkeit durchdrungen sind. Uralt. Sie wurden von weisen Rishis (Seher) vor Tausenden Jahren enthüllt. Sie haben die Mantren als Geschenk für uns da gelassen. Geschenke, die dir neue Horizonte eröffnen können, wenn du ihnen deine ganze Liebe und Hingabe widmest.

In vielen Traditionen werden Mantren von Lehrern an Schülern weitergegeben. Diese werden meist ein Leben lang rezitiert. Doch auch im modernen spirituellen Lifestyle kannst du dich intuitiv zu einem Mantra ziehen lassen.

Mini Mantra-Guide für jede Lebenslage

Klicke einfach auf das Mantra und du kannst es dir via Youtube anhören.

1. Om Benza Satto Hung
Reinigung. Das für mich kraftvollste Mantra zur Reinigung. Es ist die Kurzversion des sogenannten 100-Silben-Mantras und wird innerhalb der tibetischen Vajrasattva-Meditation rezitiert. Chante es, wenn du dich überfordert, unklar oder gestresst fühlst.

2. Aad Guray Nameh
Führung & Schutz. In Zeiten von Angst, Unsicherheit und Verwirrung kann dieses Mantra Stabilität und Sicherheit schenken. Es baut in sekundenschnelle einen Lichtschutz auf und lässt Zweifel verschwinden.

3. Lokah Samstah Sukhino Bhavantu
Mitgefühl. „Mögen alle Lebewesen überall glücklich und frei sein. Mögen meine Taten, Gedanken und Worte in einer Form zum Glück und Freiheit aller beitragen.“ Es gilt als das Yoga-Mantra und wird häufig in vielen Kursen gesungen. Ich liebe es, wenn ich Kerzen erzünde und ein tiefes Mitgefühl für alles erlebe. Das chanten des Mantras öffnet dein Herz.

4. Guru Ram Das
Emotionale Befreiung.  Dieses Mantra entspannt dein ganzes Sein und fühlt sich an, als würdest du unentwegt Ballast abwerfen. Seine Bedeutung: „Weise, weise ist der Eine, der der Unendlichkeit dient“. Es lehrt dich tiefe Demut.

5. Gayatri Mantra
Reinigung & Selbstfindung. Dieses Mantra wird im Hinduismus als die „Mutter der Veden“ bezeichnet und wird weltweit ununterbrochen gesungen. Es soll so alt wie die Sonne sein und wirkt während des Chantens bzw. Anhörens reinigend auf dich und die Welt. Göttliche und ewige Weisheit.

6. Aham Prema
Selbstliebe. Aham Prema bedeutet: Ich bin Liebe. Ich chante es oft morgens während meiner Routine und bade in einem Meer aus Liebe. Es gibt nichts Schöneres!

7. Om Gam Ganapataye Namaha
Neubeginn & Mut. Oft stehen wir vor einem Neubeginn, dessen Ergebnis wir nicht voraussehen können. Doch wir können das Neue und den Weg dorthin segnen. Segnen kann eine enorme Kraft entfalten!

8. Chattr Chattr Varti
Schönheit & Wunder. Dieses Mantra kann von Schmerz und Leid erlösen und durchdringt alle vier Himmelsrichtungen des Universums. Es fügt alles in die Einheit und manifestiert Mitgefühl. Es hilft Schönheit zu sehen und dadurch Wunder geschehen zu lassen. Clear mind.

Wie du ein Mantra verwendest

Es gibt viele Wege, mit Mantren zu arbeiten. Die einfachste Form ist ein intuitives Ritual, in dem du dich zu einem bestimmten Zeitpunkt (täglich) zurückziehst und dein Mantra singst. Wähle eines, zu dem du dich besonders hingezogen fühlst. Behalte es für einige Wochen bei. Beobachte es für eine Zeit lang. Mache es täglich.

Worauf du dein Bewusstsein richtest, wird deine Welt für immer verändern.

With luminous love,
Dennis

5 Comments

  • Reply Ari Juni 14, 2016 at 5:19 am

    Ganz wundervoll, Dennis. You made my day! Die Nummer drei ist mein persönliches Highlight.

    • Reply Dennis Juni 14, 2016 at 7:21 am

      Das mit der Nummer drei kann ich gut verstehen :) Have a great day!

      • Reply Ari Juni 14, 2016 at 8:16 pm

        Dankeee!

  • Reply Jonas Dezember 9, 2016 at 5:32 pm

    Hey,Hilfst es auch wenn man sich ein Mantra täglich zu einer bestimmten Zeit einfach anhört(Z.B vorm Schlafengehen)?

    Freue mich über eine Antwort:)

    • Reply Dennis Dezember 13, 2016 at 8:38 am

      Du kannst die Mantren auch einfach anhören – sie wirken so oder so. :)

    Kommentar verfassen