Zeit für tiefe Erdung. Wie du dein Leben stabilisierst

Du hast deinen Platz als Seele. Als untrennbaren Teil des Ganzen.

Doch wo ist dein Platz in dieser Welt? Dein Fundament?

Welche Kraft lässt dich unentwegt vertrauen? Wie kreierst du Wohlstand, lebendige Beziehungen und wahre spirituelle Entwicklung?

Ich habe die meiste Zeit meines Lebens diese Erde vernachlässigt. Im Prinzip wollte ich nur an einen Ort, der mir vertrauter war – meine Heimat. Ich meditierte, machte unendlich viel Yoga, las spirituelle Texte und habe meistens nur in meiner inneren Welt verbracht. Einem Ort, an dem alles vorhanden war was ich brauchte, doch sobald ich die Augen öffnete, landete ich in dieser Welt.

Ich konnte meiner inneren Stimme zu 100% vertrauen, doch meinem Leben nicht. Ich hatte diese innere Fülle, aber keine äußere. Fühlte mich sicher – in mir selbst, doch nie in der Außenwelt. Ich hatte Ideen, Pläne und Wünsche. Sie verliefen alle im Sand.

Ohne vollständig hier zu sein, wirst du diese Welt nie verändern. Nie lieben. Nie die Fülle erkennen.

Erdung. Eines der wichtigsten spirituellen Praktiken.

Ich glaube eines der wichtigsten Schritte, uns selbst zu erkennen, glücklich zu sein und dem Fluss des Lebens zu vertrauen, ist direkt unter unseren Füßen. Die materielle Welt und all die Erfahrungen, die wir auf ihr machen. Ein Lebewesen. Ein Platz, an dem wir, du, wir alle, uns entwickeln und versuchen sollten, die größte Kraft zu leben, die uns zur Verfügung steht.

Es gibt etwas, was ich in all den Jahren zutiefst verinnerlicht habe. Wenn ich in dieser Erde nie wirklich ankomme, wie sollte ich hier strahlen? Wie sollte ich mein Dharma (meine Aufgabe), all meine Liebe und all mein Können als Geschenk in dieser Welt hinterlassen? Wie sollte ich ohne Erdung und ohne festen Bezug zum Leben je Geld verdienen? Und wie sonst könnte ich Dinge verwirklichen, wenn sie nie in eine Wirklichkeit gehoben werden?

Wenn du wahrhaft diese Welt durch deine Einzigartigkeit erleuchten willst, dann komme auf dieser Erde an. Denn alle Anstrengung, die du unternimmst, diese Welt ins Licht zu heben, werden nur schweben. Sie werden nie manifestiert und bleiben als Wunschgedanke zurück, wenn wir der Erde nicht unser volles Vertrauen schenken und uns verwurzeln.

Wurzeln. Fundament. Lebensenergie.

Stell dir vor du baust ein Haus auf einem schwachen Fundament, es würde bei jedem Unwetter von außen ins schwanken geraten. Bei jedem Regen würdest du Angst bekommen, dass die Innenräume feucht werden. Du würdest unentwegt damit beschäftigt sein, dieses Haus zu reparieren, wieder und wieder zu flicken.

Genau so steht es um dein geistiges (und auch körperliches) Fundament.

Frage dich: Bin ich zufrieden mit meinen Leben? Lebe ich meinen Traumjob? Habe ich eine erfüllte und harmonische Beziehung? Bin ich glücklich mit mir?

Wenn nicht, wirst du dein Fundament stabiliseren müssen. Denn das ist es, was uns wahren Halt in dieser Welt gibt. Was uns Stärke, Echtheit und tiefes Ankommen in jeder Beziehung ermöglicht.

Ein Fahrplan, um vollständig auf der Erde zu landen

Neulich habe ich eine ganze Seite mit Möglichkeiten vollgeschrieben, wie ich mehr Erdung in mein Leben bringen kann. Es bewirkt(e) Wunder. Weil du tiefer ankommst, mehr Energie, mehr Fülle und mehr Liebe erfahren wirst. Und weil du dadurch noch höher steigst.

Verwurzelung: Es ist dein Motor, deine einzigartige Kraft und dein lebensbejahender Weg. Ein Baum wächst höher, je tiefer seine Wurzeln gehen. Finde deine Heimat – hier. Visualisiere immer wieder, wie du mit dem Herzen von Mutter Erde verbunden bist.  Gehe also in die Natur, leg dich aufs Gras, umarme Bäume… Es ist sogar wissenschaftlich bewiesen, dass Barfuß gehen, unsere Gesundheit enorm fördert. Hole die Erde in dein Herz und bring dein Herz auf die Erde. Es ist Liebe.

Ich bin verwurzelt und getragen.

Struktur: Struktur fördert Aktion, Klarheit und Fortschritt. Sie gilt vor allem für dein luftiges Element (Vata). Wir haben tausende Ideen, wollen mehr von dem und dem, doch Zufriedenheit und Ausgleich, beginnt mit einer inneren (und äußeren) Ordnung. Strukturiere deinen Tag, baue Routinen ein und lehne dich am Ende des Tages entspannt zurück. Das baut mehr Erde in dir auf. Es baut deinen Tag auf. Es gibt dir Zielgerichtetheit.

Ich lebe Klarheit, Ordnung und Ruhe.

Nahrung & Körperlichkeit: Der direkteste Weg, dich vollkommen zu erden, geschieht über deinen Körper. Ich habe meinen viele Jahre lang abgelehnt und völlig den Halt verloren. Wenn du beginnst, deinen Körper wieder als Tempel anzunehmen, ihn mit frischer, erdender Nahrung zu versorgen, wirst du auch die Kraft haben, dein Innerstes nach außen zu tragen. Iss natürlich, mache ein wärmendes Frühstück und fühl dich gut beim Kochen!

Meine Nahrung ist mein Körper. Mein Körper ist ein Teil der Erde.

Präsenz: Du kannst den ganzen Tag meditieren, affirmieren und im Himmel schweben, doch deine Präsenz sitzt nicht oben. Sie sitzt nicht irgendwo außerhalb von dir. Sie sitzt in dir, in deinem Herzen, in deiner Seele. Präsenz findet statt, wenn du ganz im Herzen, auf der Erde und im Körper bist.

Wo bist du jetzt? Wer atmet da? Was nimmst du wahr?

Bei aller magischen Spiritualität, bei jeder Yogapraxis und bei jeder Meditation: 

Sie verändern dich, aber nur, wenn du jene Erkenntnisse auch irdisch lebst. Du kannst noch so viel Licht in dir verankern, nachspüren oder über dies und jenes meditieren. Du wirst irgendwann anfangen müssen zu leben und deinen Platz auszufüllen. Ist es nicht das, wozu wir alle hier sind?

Finde die Balance zwischen Seele, Spirit und Erde.

With luminous love
Dennis

8 Comments

  • Reply Felicitas Juni 28, 2016 at 10:44 am

    Hallo Dennis,
    vielen Dank für diesen WUNDERvollen Artikel. Du umschreibst so einfühlsam und treffend diesen Bereich, der uns so oft fehlt, unseren inneren Reichtum wirklich auf diese Erde zu bringen.
    Wie oft verbleiben wir im Kopf und wundern uns, dass die Erde ihren Reichtum nicht mit uns teilt und begreifen nicht, dass wir zunächst ein Teil von dieser Erde werden sollten. Uns ehrlich mit dieser im Tun zu verbinden bringt den erhofften „Segen“.
    Dieses JA zur dieser Erde und die Fühlbarkeit dieser als Quelle für unseren inneren und äußeren Erfolg “ tätowiere“ ich mir ab jetzt in mein Herz.
    You make my day! Von Herzen: Danke.
    Felicitas 

    • Reply Dennis Juni 28, 2016 at 1:44 pm

      Danke dir, liebe Felicitas. Wir machen alle diese menschliche Erfahrung und die beginnt genau hier. Auf der Erde. Eine gute Idee mit dem Heart-Tattoo! 😉
      Love. Dennis

  • Reply Johanna Maria Juni 28, 2016 at 6:54 pm

    Hallo Dennis, ein ganz wundervoller Beitrag, Du sprichst mir aus dem Herzen. Vielen Dank ???☀️

    • Reply Dennis Juni 29, 2016 at 2:16 pm

      So gerne, Johanna :)

  • Reply Irka Schmuck Juni 28, 2016 at 7:08 pm

    Tolle Zusammenfassung. Erlebe und sehe ich ganz genau so – so schön formuliert von dir! Danke :-)

  • Reply Julia Bigler Juni 29, 2016 at 7:46 am

    Lieber Denis, da hast du einen ganz wunderbaren Beitrag zur Erdung geschrieben. Ich kann dazu aus vollem Herzen JA sagen. Auch wenn ich es nicht immer schaffe all das zu leben, es tut sehr gut wieder und wieder darauf hingewiesen zu werden. Merci!

    • Reply Dennis Juni 29, 2016 at 2:19 pm

      Das freut mich! Erdung ist immer wieder eine Übung. :)

    Kommentar verfassen