Ayurvedic Christmas Cake // Der leckerste Gewürzkuchen für den Winter

Dieses Jahr gab es keine Plätzchen, keine Süßigkeiten und nur einen einzigen Glühwein. Dafür viel Sport, Yoga und Natur – ich bin noch nie mit einem so leichten Gefühl in die Weihnachts- und Rauhnachtszeit gestartet. Doch es gibt immerhin einen Kuchen, der alles in sich hat, was die Seele nährt und eine wahre Wohltat an kalten Tagen ist. Selbst für mich! Der ayurvedische Gewürzkuchen mit unglaublich leckeren Aromen und viel Liebe. Ein Kuchen, der übrigens das ganze Jahr über gut schmeckt! 

Zum Kuchen trinke ich übrigens gerne einen frischen Chai – ein Traum!

Zutaten

  • 150 g Rosinen (vorher in heißem Wasser einweichen)
  • 400 g fein gemahlenes Dinkelmehl (Vollkorn)
  • 100 g Maisstärke
  • 250 g Butter
  • 270 g Vollrohrzucker
  • 50 g kandierter Ingwer (gehackt)
  • 250 ml Bio-Apfelsaft
  • 5 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL gemahlene Bourbon-Vanille
  • 2 Msp Kardamom
  • 2 Msp Ingwerpulver
  • 1 Msp Safranpulver
  • 1 Msp Muskatnuss
  • 1 Msp Piment
  • 1 Msp Nelkenpulver
  • 1 Prise Steinsalz
  • 1 Prise Pfeffer
  • etwas Zitronen- & Orangenzesten (oder Zitronat/Orangeat)

So geht´s

Eine Kastenform mit gemahlenen Mandeln oder etwas Ghee einfetten. Dann den Backofen auf 190° C vorheizen. 

Die Butter und und den  Zucker mit dem Mixer schaumig schlagen. Die restlichen Zutaten (Maisstärke, Dinkelmehl, Gewürze & Backpulver) in einer weiteren Schüssel mischen und langsam im Wechsel mit dem Apfelsaft unter die Butter-Zucker-Mischung rühren. Nun die abgetropften Rosinen, den Ingwer und ein paar Zesten von Zitrone und Orange unterheben. Den Teig in die Kastenform füllen und bei 190° C (Ober-/Unterhitze) bzw. 180° C (Heißluft) ca. 45-50 Minuten backen. (am besten nochmals mit einem Stäbchen überprüfen).

Nachdem der Kuchen abgekühlt ist, kannst du ihn mit Bio-Puderzucker bestreuen oder mit einer süßen Konfitüre bestreichen. 

Ein gesegnetes Weihnachtsfest. ♥

SO much love.
Dennis

P.S.: Weitere Inspirationen findest du in meinen Newsletter, bei Facebook und Instagram

No Comments

Kommentar verfassen