Warum wir uns nicht ständig ablenken lassen sollten

Ich habe mich oft und lange gefragt, warum es einige Menschen schaffen, in so kurzer Zeit so enorm viel zu leisten. Sie bewegen Welten. Sie balancieren das Leben. Die Wahrheit ist, dass sie nicht mehr „schaffen“ als andere, sondern dass sie einen Fokus haben und ihn auch halten können.

Damals wusste ich noch nichts von dieser geheimnisvollen Kraft des eigenen Fokus. Einem inneren Antrieb, der verbunden ist mit meiner glasklaren Intention. Von der Magie die entsteht, wenn wir unser Bewusstsein in einen Hafen der Hingabe in etwas verwandeln, was das offensichtlichste der geistigen Lebensgesetze offenbart: 

Die Energie folgt der Aufmerksamkeit.
 

Um dieses Gesetz zu wissen ist das Eine. Es in seiner Tiefe anzuwenden das Andere.  

Ich habe es über Jahre erforscht, bin mehrmals auf die Schnauze gefallen, habe Wunder erlebt und bin durch Phasen gegangen, die ich heute als eine der wertvollsten Erfahrungen bezeichne. Und das nur, weil ich um dieses Gesetz weiß. Wenn ich meine Aufmerksamkeit auf eine Sache lenke, offenbart sich mir das ganze Universum aller Möglichkeiten.
 
Es gelingt nicht immer. Es erfordert viel Mut die eigenen Grenzen zu überschreiten und hin und wieder Fehler zu begehen – wertvolle Fehler. Manchmal kann es so unheimlich nervig sein, sich wieder und wieder selbst reflektieren zu müssen. Doch das Geschenk dahinter schmeckt nach Freiheit, nach Lust, nach Tiefe. 
 
Weil es so wichtig ist: Ohne Fokus wirst du keine Bewegung, keinen Wandel und keine Magie in dein Leben bringen können. Du wirst feststecken und an den Ufern der Gewohnheit weiterleben. 
 

Unser größtes Problem sind Ablenkungen 

Ich komme nicht weiter. Ich bin zu alt, zu dick, zu eingespannt. Ich habe einfach keine andere Wahl. Am schlimmsten stecken wir in der Scheiße, wenn wir glauben, dass wir Opfer unserer Umstände sind – damit sind solche Gedanken verbunden wie: Ich habe einfach nicht die Voraussetzungen dazu. Andere können einfach viel mehr als ich, können es besser oder sind schlichtweg einfach zu gut. 
 
Weißt du was geschieht, wenn du solche Gedanken denkst? Sie zermalmen deine Energie. Und du weißt: Energie folgt der Aufmerksamkeit. Das ist der mentale Grund, weshalb wir einfach immer wieder feststecken und den Fokus verlieren. Dabei sind diese Gedanken eine große Lüge. Sie stammen nicht mal vom Grund unserer Wahrheit. Sie sind Restmüll. Und es wird Zeit, dass du diese Gedanken entlarvst und dich auf das Wesentliche fokussierst. 
 
Frage: Was wünschst du dir eigentlich? 
 
Was ist deine größte und idealste Vision? Hast du überhaupt eine? Ohne einen tiefen und mit Sehnsucht getränkten Wunsch, der sich als höchste Vision manifestiert, wird es schwierig einen Fokus zu halten. Egal, um was es geht. Wenn du weißt, wofür und warum, dann hast du auch die Macht der Entschlossenheit dazu. 
 
Was also kannst du tun? 
 
Das wahre Problem liegt darin, dass wir, wenn wir uns permanent ablenken lassen, nie unser Potenzial leben. Wir schauen nach links und rechts, ohne auf den Punkt zu kommen. Ohne fertig zu werden. Ohne jemals einen freien Neustart zu machen. Unser Fokus ist so verstreut, dass wir feststecken. 
 
  • Wenn du etwas tust, beginne mit dem, was dir am schwersten fällt. Gehe es an. Das Gefühl, es hinter dir zu haben ist unbeschreiblich!
  • Schalte alle Ablenkungen aus – glaub mir, es verändert dein Leben! 
  • Wenn du dazu neigst tausende Ideen und Projekte im Kopf zu haben, schaukle es hoch – gehe so weit nach oben, dass am Ende eine einzige Idee dein Feuer entzündet. Ja, es funktioniert und es glänzt unermesslich. 
Ab heute lässt du all das hinter dir! Es steht dir nur im Weg. Eigentlich tut es das schon seit Jahren. Willst du in x Jahren noch immer da stehen, wo du gerade stehst? Verschieße nicht dein ganzes Pulver (Potenzial), nur um in einigen Jahren zu erkennen, dass du dies und jenes hättest wandeln können. Ich sag dir etwas, wir sind hier, um Erfahrungen zu machen. Wir sind hier, um etwas in dieser Welt zu bewegen. Und dazu braucht es deinen Fokus. Frei von Ablenkungen.

erfolgLass uns in diesem Gesetz Platz nehmen. Mach es dir gemütlich, atme einige Male mehrmals tief ein und aus. Ein und aus. 

Ich lade dich ein, wo auch immer du dich in diesem Augenblick befindest, einfach diese Worte zu lesen, zu atmen und zu sein.
 
Bemerkst du, wie sich etwas in dir entspannt? …weil du einfach bist und atmest?
 
Das ist deine Aufmerksamkeit. Dein Fokus. Du lenkst bewusst deine Energie, es wird leicht und das ist der ganze Zauber hinter diesem Gesetzt: Es ist leicht. 
 
Vielleicht nennen wir es Flow. Ein Zustand, der dir nicht nur leicht fällt, er fühlt sich nicht nur großartig an, er bewegt etwas sehr essentielles in dir: Dein Leben. 
 
Also, wovon kannst du hier und jetzt deine Aufmerksamkeit abziehen und worauf kannst du sie lenken? 
 
SO much love.
Dennis 
 
P.S.: Weitere Inspirationen findest du in meinem Newsletter, bei Facebook und Instagram

No Comments

Kommentar verfassen