Lifestyle Rituals

Mondguide: Wie du mit den sensitiven Kräften des Mondes leben kannst

März 1, 2018

Der richtige Zeitpunkt beginnt immer dann, wenn du mit der Natur, dem Ur-Rhythmus im Einklang bist. Alles andere sind verpuffende Visionen. Es sind Sackgassen, in die du gerätst, wenn du um den richtigen Augenblick für Entscheidungen, Neuanfänge und Weggabelungen umherirrst. 

Ob es dir bewusst ist oder nicht, du bist in einer kosmischen Beziehung. Die Magie des Mondes, der Sonne, des ganzen Universums pulsiert in jedem Kern deines Wesens. Mit den kosmischen Kräften zu leben, bedeutet mit deinen Rhythmus zu leben. Es bedeutet, dass du einsteigst in ein großes Orchester, welches niemals endet und ewig schwingt. 

Lass uns die magischen Kräfte des Mondes eintauchen. Lass uns seine Einflüsse entschlüsseln. Denn jede Phase des Mondes ist ein direkter Spiegel und steht mit unseren Emotionen in Beziehung. 

Neumond: Neubeginn, Manifestation & Erneuerung

Der Neumond ist jene Zeit, in der neue Energie und Schöpferkraft aufgebaut sowie stabilisiert wird. Somit ist die Zeit um Neumond eine der Zyklen, die die größte Manifestationskraft für das Neue in sich trägt. Denn alles, was wir in uns erneuern, erneuert sich in unserem Blickfeld. Somit gilt diese Phase als sehr günstig für die Arbeit mit Gebeten, Ritualen und Collagen, die etwas Neues in unserem Leben erschaffen sollen. Zudem ist jeder Gedanke ein großer Kraftbündel, und gerade jetzt können wir diese einer inneren Reinigung unterziehen und klarere Zustände kreieren. Keine andere Phase eignet sich besser zum Entschlacken und Entgiften unseres Körpers. Zu dieser Zeit sollten wir besonders auf ausreichend Flüssigkeit achten, die wir zu uns nehmen. Die aurvedische Empfehlung, täglich zwei bis drei Liter warmes (abgekochtes) Wasser zu trinken, kann uns schon nach wenigen Tagen wie Neugeboren fühlen lassen. 

Mantra: Om Gam Ganapataye Namaha (Erneuerungsmantra)
Kristalle: alle klaren Kristalle wie z. B. Bergkristall und Diamant, Turmalin, Rauchquarz

Zunehmender Mond: Stärkung, Zunahme & Wandel

In der zunehmenden Mondphase geht es darum, das was wir zu Neumond manifestiert haben zu vergrößern und ins Leben zu streuen. Dies ist auch die ideale Zeit, um Wohlstand in allen Formen in unserem Leben mithilfe von kreativen Gedanken, Naturritualen und Mantren zu manifestieren. Die Nahrung, die wir zu uns nehmen, wird nun besonders gut aufgenommen. Daher können wir in dieser Periode, die circa 14 Tage andauert, leichter an Gewicht zunehmen bzw. lebenswichtige Nährstoffe zuführen.

Mantra: Om Shreem Mahalakshmiyei Namaha (Fülle & Reichtum)
Kristalle: Bergkristall, Citrin, Pyrit

Vollmond: Ruhe, Sensibilität, Innenschau & Erhöhung

Der Vollmond gehört zur energetischsten Zeit und stellt somit einen Wendepunkt dar, um Altes wie zum Beispiel hinderliche Glaubenssätze, Ängste und Zweifel loszulassen. Vieles wird intensiver und gefühlvoller als in den Tagen zuvor wahrgenommen. Man könnte sagen, dass gerade jetzt die beste Zeit ist, um das Leben zu reflektieren und Entscheidungen zu treffen, die uns innerlich und möglicherweise auch äußerlich reinigen. An Vollmond sind wir besonders für geistige Impulse empfänglich, daher macht es Sinn, wenn wir unsere Träume schriftlich festhalten, uns Zeit für Meditationen nehmen und Dankbarkeit zelebrieren. Auf der körperlichen Ebene sollten wir an Vollmond möglichst auf fettige, salzige und verarbeitete Lebensmittel verzichten und stattdessen zu vitalstoffreicher und grüner Nahrung greifen. 

Mantra: Aad Guray Nameh (Führung)
Kristalle: Selenit, Mondstein, Regenbogenflourit, Amethyst

Abnehmender Mond: Loslassen, Gefühle & Entwässern

In der abnehmenden Mondphase geht es um die Balance von Loslassen und Annehmen. Sonne und Mond sind zu dieser Zeit besonders dicht beieinander, daher können wir Wandel und Abschiede in eine gute und harmonische Balance bringen. Doch dazu braucht es unsere innere Bereitschaft auch über unseren Schatten zu springen, mutig zu sein und auf die Stimme des Herzens zu hören. Gerade jetzt ist es gut, wenn wir ausmisten, uns von Menschen trennen, die uns nicht mehr guttun und etwas Mutiges zu wagen. Zudem ist es ratsam, den Körper in dieser Phase zu entgiften. Dies gelingt beispielsweise, indem wir viel bitteres Gemüse und Kräuter sowie ballaststoffreiche Nahrung zu uns nehmen. 

Mantra: Guru Ram Das (Mantra für Wunder)
Kristalle: Rosenqaurz, Moldavit, Amethyst

Die kleinste Handlung, kann den größten Segen bringen. Es kommt auf die Aufmerksamkeit und Liebe an, die wir den Dingen schenken. Ob du dich um deinen Körper kümmerst, dich in stiller Meditation wiegst oder einfach einen Kristall in der Hand hältst und tief durchatmest – alles hat eine Wirkung auf das große Ganze. 

Wenn du noch tiefer einsteigen willst, findest du weitere Inspirationen, Rituale und Wissen in meinem Buch „Mondpriesterschaft„. 

Seit einigen Tagen gibt es meine neue CD „Priesterschaft des Mondes“ im Handel. Darin sind 4 Innenweltreisen zu Voll- und Neumond, sowie zu zwei Göttinnen des Mondes enthalten. 

SO much love.
Dennis 

 

No Comments

    Leave a Reply

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen